Risikolebensversicherung ab 50

Es gibt auch eine Risikolebensversicherung ab 50 Jahren zu einem geringen Beitrag bekommen. Der Vergleich zeigt, dass der Risikoaufschlag weniger vom Alter als vielmehr vom Anbieter, der Versicherungssumme, den Gesundheitsfragen und der gewählten Laufzeit abhängt. Kunden, die 50 Jahre alt sind, zahlen laut Test nicht mehr als 30 Euro im Monat. Sie entscheiden über die Höhe der Auszahlung.

Gerne unterstützen wir Sie bei den Gesundheitsfragen, damit Ihre Angehörigen im Versicherungsfall auch die Leistungen erhalten, die sie verdienen. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Angebot.

Risikolebensversicherung ab 50: Was kostet die Police

Um die Familie abzusichern, so empfehlen Experten eine Versicherungssumme von mindestens 150.000 Euro mit dem Anbieter zu vereinbaren. Die Laufzeit der Lebensversicherung sollte so festgesetzt werden, dass der Vertrag erst im Rentenalter endet. Als Beispiel nehmen soll ein 50 Jahre alter Kunde eine Lebensversicherung mit einer Versicherungssumme in Höhe von 150.000 Euro abschließen. Der Versicherte selbst ist Nichtraucher und geht keiner körperlichen Tätigkeit nach. Er zahlt beim günstigsten Anbieter im Vergleich einen Beitrag in Höhe von 30 Euro. Im Vergleich dazu würde ein Raucher 85 € zahlen.

Jetzt Vergleich anfordern

Ab welchem Alter ist er sinnvoll

Risikolebensversicherung ab 50

Risikolebensversicherung ab 50

Auch diejenigen, die sich erst später entscheiden die Familie bzw. Die Kinder im Todesfall abzusichern, können noch an einen Vertrag gelangen. Nehmen wir als Rechenbeispiel die gleichen Voraussetzungen, die für den Kunden ab 50 Jahren gelten und ermitteln den Preis der Lebensversicherung:

  • Ab 60 zahlt der Versicherte 45 Euro
  • Ab 65 wir eine Beitrag in Höhe von 46 Euro fällig
  • Ab 70 & 75 kostet die Versicherung rund 48 Euro

Für einen 45 Jahre alten Verbraucher wird eine Prämie von nicht mehr 20 € erhoben. Nutzen Sie hier die Möglichkeit, um die Beiträge online zu berechnen.

Risikoaufschlag für Raucher und gefährlichem Hobby

Wer Raucher ist, der hat einen schweren Stand bei den Versicherungen. Die Angebote gelten in einigen Fällen nur für Nichtraucher. Ein Ausschluss für Raucher gibt es damit bereits beim Antrag der Versicherung. Ein weiterer Knackpunkt sind die Gesundheitsfragen als auch die Fragen rund um ein risikoreiches Hobby. Ein Versicherungsnehmer kann bei einer riskanten freizeitlichen Aktivität zahlt im 30. Lebensjahr etwa 30 Prozent mehr für seine Police. Welche Lebensversicherer eine gute Bewertung erhalten können.

Fallende Versicherungssumme vereinbaren

Eine Alternative im Rahmen der Risikolebensversicherungen ist auch die fallende Versicherungssumme. So vereinbart der Versicherungsnehmer zu Beginn des Vertrages einen höheren Versicherungsschutz fest, der im Laufe der Zeit sinkt. Mit dieser Option werden die Beiträge auf die Dauer für den Versicherungsnehmer günstiger. Die Hinterbliebenen erhalten vom Versicherer jedoch immer noch eine hohe Absicherung im Fall eines Todes. Einer der bekanntesten Anbieter auf dem Versicherungsmarkt ist die BBBank, die den Versicherten eine sehr gute Absicherung zu Verfügung stellt. Relevante Informationen können Sie auch auch der Seite www.risikolebensversicherung-heute.de/bbbank-risikolebensversicherung/ entnehmen.

Jetzt Vergleich anfordern

Verzicht auf Dynamik

Die Versicherer bieten die Option der dynamischen Zahlung der Versicherungsprämien an. So soll die Inflation ausgeglichen werden. Mit zunehmender Versicherungsdauer können Versicherte jedoch Geld sparen, wenn sie dieser Option widersprechen. Eine weitere Möglichkeit ist die Alternative „Verbundene Leben“. Bei dieser Form der Lebensversicherung kann sich nicht nur eine Person im Todesfall absichern, sondern zwei Partner. Der Vorteil ist, dass sich mit dieser Risikolebensversicherung nicht nur Partner im privaten Leben versichern können, sondern auch zwei Geschäftspartner. Weitere Informationen zu den Themen Testsieger, Gesundheitsprüfung und Bezugsrecht auch hier erhältlich.

Was beim Abschluss zu beachten ist

Um als Hauptverdiener die Angehörigen im Tod abgesichert zu wissen, sollten einige Bedingungen beachtet werden. Wer zum Beispiel ein Darlehen noch nicht abgezahlt hat, der sollte das unbedingt im Schutz einplanen. Das gilt auch für eine Kapitallebensversicherung, mit der zusätzlich noch eine private Altersvorsorge aufgebaut werden kann.

Was kostet Risikolebensversicherung ab 50 Jahren

Eine Risikolebensversicherung ab 50 Jahren kostet etwa 30 Euro im Monat. Auch für ältere Generationen gibt es eine Lebensversicherung noch recht günstig abzuschließen. Eine große Auswahl finden Sie auch in unserem Vergleich. Lassen Sie sich einfach ein Angebot zusammenstellen, um die Familie im Todesfall abgesichert zu wissen. Hier geht es zum Vergleich der besten Angebote.

Jetzt Vergleich anfordern